Kombinationssport Biathlon

Biathlon ist die Kombination aus Skianglauf und Schießen. Es wird abwechselnd geschossen und gelaufen. Begonnen und Abgeschlossen wird ein Biathlonrennen mit dem Laufen. Gelaufen werden 7,5km bis 20km in der Skating-Technik. Auf manchen Strecken werden bis zu 60km/h erreicht. Die Skatingski haben keine Kanten und damit sind Kurven deutlich schwieriger zu fahren. Beim Schießen müssen fünf schwarze Scheiben aus 50m Entfernung getroffen werden. Die 5,6mm Geschosse müssen im liegenden Anschlag eine Zielscheibe von 4,5cm bzw. im stehenden Anschlag von 11,5 cm Durchmesser treffen.

Die Disziplinen im Biathlon:

Im Einzelrennen wird eine Strecke von 20km (Frauen 15km) mit insgesamt vier Schießen abwechselnd im stehen und im liegenden Anschlag absolviert. Jeder Fehlschuss wird mit einer Strafminute geahndet. Beim Sprint läuft der Athlet nur 10km (Frauen 7,5km) und muss zweimal zum Schießstand. Jede verfehlte Scheibe muss in einer Strafrunde von 150m abgelaufen werden. Die Verfolgung basiert auf dem Ergebnis des Sprints. Die Athleten starten mit den Zeitabständen aus dem Sprint über eine Distanz von 20km bzw 15km. Die ersten zwei Schießen sind liegend die letzten beiden stehend. Fehlschüsse werden auch hier mit Strafrunden bestraft. Anders als beim Sprint und beim Einzelrennen ist der Erste im Ziel auch der Gewinner. Massenstart ist für den Zuschauer wohl die attraktiveste Disziplin. 30 Athleten starten gleichzeitig auf eine Strecke von 20km (Frauen 15km) und es gibt wieder vier Schießeinlagen. Außerdem gibt es im Biathlon noch Staffelrennen. Vier Sportler bilden eine Mannschaft und laufen jeweils ein Sprintrennen. Gestartet werden die Staffeln ebenfalls per Massenstart.

Der Biathlon-Weltcup:

Die Besten der Besten messen sich in jeder Wintersaison aufs neue in allen genannten Disziplinen. Ausgetragen wird die Weltcupserie vom Biathlon-Weltverband IBU. Der Gesamtsieger einer Saison gewinnt eine große Kristallkugel. Seit je her sind deutsche Biathleten in der Weltspitze vertreten. Biathlon ist seit 1960 offiziell eine olympische Sportart. Weltmeisterschaften werden jährlich ausgetragen. Wenn der Weltcup in Oberhof (Deutschland) Station macht, stehen währrend des Rennens mehr als 20 000 Fans am Streckenrand. Damit ist Biathlon die beliebteste Wintersportart und wird daher meistens auch live im Fernsehen übertragen.

Rollskibiathlon:

Wenn kein Schnee liegt wird im Somer mit Rollskiern auf Asphaltstrecken gelaufen.